Schmerzen mit Akupunktur bekämpfen

Die Akupunktur wird in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TMC) schon seit Tausenden von Jahren eingesetzt. Sie basiert auf der Annahme, dass die gestörten Lebensenergien im Körper durch Stiche in bestimmte Akupunkturpunkte wieder ausgeglichen werden können. Da die Behandlung der Akupunkturpunkte bei einer Vielzahl von unterschiedlichen Schmerzen Linderung verschaffen kann, wird die Akupunktur auch in Europa immer beliebter.

Was ist die Akupunktur und wie funktioniert sie?
Die Akupunktur stellt ein Teilgebiet der TMC dar und setzt die Existenz von Energien im Körper voraus, die nur an den Meridianen zirkulieren. Wenn der Energiefluss im Körper gestört wird, kann dies zu Erkrankungen führen. Genau hier setzt die Akupunktur an. Mit Hilfe von Stichen in die bestimmten Akupunkturpunkte entlang der Meridiane kann der gestörte Energiefluss wieder ausgeglichen werden.

The video cannot be shown at the moment. Please try again later.

 

Angewendet wird die Akupunktur bereits seit Jahrtausenden und bereits damals waren mehr als 300 der Akupunkturpunkte samt Wirkung bekannt. Erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts gelangte die Lehre der Akupunktur schließlich nach Europa, wo sie auch heute noch gerne gegen Schmerzen aller Art eingesetzt wird. Während der Akupunktursitzung, die sich normalerweise auf 20 bis 30 Minuten beläuft, macht es sich der Patient entweder sitzend oder liegend bequem. Bevor die jeweiligen Akupunkturpunkte mit einer Nadel gestochen werden, massiert der Akupunkteur die Punkte und ihre Umgebung sanft. Normalerweise werden innerhalb einer Sitzung höchstens 16 Akupunkturpunkte behandelt, allerdings können die Einstiche in Einzelfällen überschritten werden.

Die Akupunktur und ihre Anwendungsgebiete
Es gibt eine ganze Reihe von Schmerzen, die vornehmlich per Akupunktur behandelt werden. Vor allem bei chronischen Schmerzen, Migräne, Rückenschmerzen, Schmerzen durch Kniegelenksarthrose oder Schwangerschaftsbeschwerden greifen viele Betroffene auf die nahezu schmerzlose und ungefährliche Akupunktur zurück. In diesen Fällen ist die Akupunktur auch oft um vieles wirksamer als die Schulmedizin. Allerdings gibt es noch zahlreiche weitere Anwendungsgebiete der Akupunktur. Dazu gehören unter anderem die folgenden:
-Schlafstörungen und gastrointestinale Störungen
-Erkrankungen des Atmungssystems und Bronchialasthma
-Erkrankungen der Augen
-Neurologische Störungen
Beliebt ist die Akupunkturbehandlung bei Schmerzen nicht zuletzt deshalb, weil Nebenwirkungen, sofern die Patienten von einem Fachmann behandelt werden, nur sehr selten auftreten. Allerdings kann es sein, dass empfindliche Menschen mit einer leichten Hämatombildung an den Einstichstellen reagieren. Wer die Akupunktur selber ausprobieren möchte, kann geeignete Stuttgarter Ärzte auf GOLOCAL.DE finden.

Category: Gesundheit | Tags: | No comments yet

Comments are closed.