Außenwerbung in historischen Altstädten

Bildquellenangabe: Ralph-Thomas Kühnle / pixelio.de

Die meisten Menschen haben sicher schon einmal eine der zahlreichen, historischen Altstädte in Deutschland besucht. Dabei fragen sich jedoch die wenigsten, wie es möglich ist, dass Stadtbild über Jahrhunderte zu erhalten und gleichzeitig moderne Elemente, wie öffentliche Anlagen, Ladenlokale und Restaurants, zu integrieren. Dies ist jedoch eine Frage, die man sich besonders als gewerblicher Mieter im historischen Stadtkern, stellen sollte.

Die Außenwerbung der unterschiedlichen Ladenlokale, und ganz besonders auffällige Lichtwerbung, kann hier schnell zum Problem werden.

Einschränkungen bei der Außenwerbung

Die Einschränkungen, die man als Mieter in der historischen Altstadt hat, sind sehr individuell und hängen von der Lage des Lokals und den Auflagen der jeweiligen Stadt-oder Bezirksverwaltung ab. Einschränkungen können z.B. die Anzahl und Größe der Werbeanlagen oder deren Anbringung sein. In vielen Gebäuden ist es verboten, Teile des Gebäudeschmuckes (wie z. B. Giebel) mit Werbeanlagen zu verdecken. Die Außenwerbung sollte sich möglichst der Architektur des Gebäudes in Form und Farbe anpassen. Gerade an historischen Gebäuden findet man häufiger einzeln angebrachte oder aufgemalte Buchstaben, als großflächige, bunte Werbeschilder.

Lichtwerbung

Beleuchtete Werbeanlagen werden in den meisten historischen Stadtgebieten eher ungern gesehen, besonders wenn es sich dabei um sehr bunte und grelle Beleuchtung handelt. Die Anbringung von Leuchtkästen ist oftmals sogar ganz untersagt. Eine indirekte, dezente Beleuchtung hingegen stört das Stadtbild weniger und hat eine größerer Chance von der zuständigen Behörde genehmigt zu werden.

Genehmigung der Stadt

Wer also sicher gehen möchte, dass er beim Anbringen von Außenwerbung nicht gegen die Auflagen der Stadtplanung verstößt, sollte sich in jedem Fall vorher bei der zuständigen Stadtverwaltung erkundigen und sich gegebenenfalls auch eine Genehmigung einholen. Und generell gilt: vor der Anbringung von Lichtwerbung oder sonstigen Werbeanlagen an oder vor seinem Geschäft, ist es sinnvoll sich die Gestaltung der Geschäfte in der unmittelbaren Nachbarschaft anzuschauen und sich Gedanken darüber zu machen, wie man selbst zum Erhalt des Stadtbildes beitragen kann.

Category: Allgemein |

no comments

Comments are closed.